My.Diary.

Startseite Archiv Gästebuch Kontakt Abonnieren Über

It seemed to be over

Und nun sitze ich hier, stelle meine Aufgaben fertig, werde sie morgen abschicken, schiebe weiterhin das Lernen für meine mündliche Prüfung in einer Woche vor mir her, frage nach dem Sinn und dem Ziel, aber sitze hier.
15.3.07 13:33


I did it my way

Ich bin zurück, eigentlich ja bereits seit gestern, und bin sooooo froh wieder zu Hause zu sein.

Es war ok, ich bin, wie gesagt, meinen Weg gegangen, und habe Glück gehabt. Ich habe zwei wirklich liebe Menschen kennengelernt, die ich im Sommer hoffentlich wiedersehen werde, habe aber auch festgestellt, dass es den einen oder anderen geben wird, mit dem ich lieber nicht fahren möchte. 

Aber es war anstrengend sich innerlich so zusammenreißen zu müssen, funktionieren zu müssen wie es von einem erwartet wird und trotzdem eben doch noch irgendwie man selber zu sein.

Who cares, ob es normal ist oder nicht sich bei nur einem Wochenende so sehr nach seinem eigenen Bett, seiner eigenen Dusche und einfach den eigenen 4 Wänden zu sehnen, ich habs getan.

Das schöne Wetter habe ich gestern zwar nicht nutzen können und werde es wohl heute auch nicht tun, aber immerhin habe ich mir einen Flecken Sonne im Schlafzimmer gesucht, in dem ich mit meinen Readern sitze. Und, ratet mal wohin Monsieur le travail toujours heute Morgen schon wieder verschwunden ist!

Et elle gâchait sa vie pour un être qui, dans son inconscience, ne s'apercevait même pas du sacrifice!

12.3.07 14:11


la week-end la très terrible

Morgen geht es los, morgen früh, morgen früh.

Ich mag nicht, mag nicht, mag nicht fahren, doch mir bleibt keine Wahl.

Frau T. würde sagen "Selbstverständlich haben Sie eine Wahl, Sie müssen nur das tun, was Sie auch wirklich tun müssen. Sie allein treffen die Entscheidung, Sie allein entscheiden welchen Weg Sie gehen möchten.".

Nein, darauf kann ich nicht bauen, dass das Leben nicht auch steinig und schwer sein darf oder muss oder kann, lässt sich nicht mit meinem Weltbild vereinbaren. Also werde ich fahren, obwohl ich es nicht möchte, denn eigentlich ist es ja nur die Angst, diese fürchterliche, große Angst vor dem Unbekannten, die mich hier hielte und dieser Angst einzuräumen mich kontrollieren zu können, wäre falsch, wäre falsch, wäre falsch...

Gute Nacht! 

9.3.07 23:46


Time is but a transient shadow

Gute Nacht und guten Morgen,

 noch immer allein!

Warum haben Männer ein so subjektives Zeitempfinden? Und warum halten Männer es für richtig einen nicht darüber zu informieren, dass sie nachts nicht mehr nach Hause kommen, um einen nicht zu wecken, ohne auch nur darüber nachzudenken, dass man sich Sorgen machen könnte, wenn man morgens allein wach wird?

Wie ich diesen Job hasse, wie ich dieses Autohaus hasse. Ein Fass ohne Boden und man springt, schließlich braucht man das Geld, aber wo es letztlich bleibt, man weiß es nicht...

Vor mir liegt ein Wochenende vor dem ich große Angst habe und Monsieur, der nun seit ca. 26 Std auf den Beinen ist, tönt groß es wäre sowieso gleich Schluss, er würde nach Hause kommen und heute auf jeden Fall für mich da sein, er brauche keinen Schlaf.

 Was mich gleich zu meiner nächsten Frage führt: Warum scheint es Männern unmöglich einfach der Realität ins Auge zu schauen?

Hey, ok, du bist müde, jeder wäre müde, sag doch einfach: "Ich werd mich erstmal hinlegen müssen, danach können wir gerne etwas zusammen machen!".

"...Männer sind auch Menschen
 Männer sind etwas sonderbar
 Oh Männer sind so verletzlich
 Männer sind auf dieser Welt einfach unersetzlich..."
 

9.3.07 12:11


"Flatliner" oder "nachts bei den Nachbarn gewesen zu sein"

Alors,

hier sitz ich nun, allein, und schaue mir ganz unmögliche Dinge im Fernsehen an, um das zuvor gesehene vergessen zu können. Das hat man nun davon unbedarft einen Film mit den Nachbarn geguckt zu haben. Nicht, dass ich die Nachbarn nicht mögen würde, aber es ist spät, es ist Nacht, ich bin allein, keine guten Voraussetzungen für manch Genre.

Dem Designer des Kleides von Sonya Kraus scheint der Stoff ausgegangen zu sein...

 

9.3.07 00:50






Gratis bloggen bei
myblog.de